Die Sehnsucht

Mein Herz klopft,
und meine Sehnsucht hofft,
dass ich nicht vom Traum aufstehe,
den ich gerade vor meinen Augen sehe.

Schließe ich meine Augen,
kann ich es kaum glauben,
meine Augen füllen sich mit Tränen,
und mein Herz fängt an zu beben.

Euren Schrein sehe ich ganz klar im Licht,
und meine Vernunft zu mir spricht:
die Liebe und Sehnsucht nach Euch ist groß,
meine Vorstellung ist Illusion bloß.

Die Hoffnung jedoch bleibt bestehen,
und wird niemals untergehen,
dass ich Euch darf besuchen wieder von der Nähe,
und Euch endlich wieder sehe.

Ich will meine Segensgrüße an Euch aussprechen,
und meine Versprechen an Euch niemals brechen.
Ya Rab lasse mich meinen Traum erreichen,
und das Bild nicht vor meinen Augen verbleichen,
der Wunsch bleibt stets bestehen,
ich will meine Imame wieder sehen.

31.10.2011