Die Träne der Blüte

Die Träne der Blüte

Eine Träne von diesen Augen,
die mir den Atem rauben,
welches Herz ist gefüllt mit Glauben.

Zuhören aus dem Himmel,
welch schöne und zugleich traurige Stimme,
die verdreht all unsere Sinne.

Weshalb nur mein geliebter Sohn,
sahst mit mein Vater auf den Thron,
erkannten sie nicht was du hast für ein Lohn?

Nun leidet mein Herz,
welches gefüllt ist mit Schmerz,
ich hörte über dich jeden Vers
und las alles ab von deinem Herz.

Aus Karbala erhielt ich den Bericht,
sah vor mir nun dein Gesicht,
strahlt aus ein starkes Licht
und werde für dich sein Zeuge am Tag des Gerichts.

Hussain, ich bin Fatima und dir widme ich dieses Gedicht!

08.01.2014